-
-
-
 
ALLEINE ZU ZWEIT
so erleben wir die Corona-Quarantäne
AUF SPURENSUCHE
IN CHICAGO
Frank Lloyd
GROW SOME BEARD, MAN!
Body
MULTIFUNKTION
Design
UPGRADE GURU
Meilen sammeln: leichter am Boden als in der Luft
20. März 2020

ALLEINE ZU ZWEIT

Wie lebt es sich in selbst auferlegter Quarantäne? Wie beschäftigt man sich? Welche Serien werden gebinge watched? Und wie erhält man den Kontakt zu Freunden und Familie aufrecht? Die Influencer Michele und Chiel von pinapplemonkeys erzählen von ihrem Alltag.

20. März 2020 Body m # zum mate.style.lab
20. März 2020

AUF SPURENSUCHE IN CHICAGO

Der Amerikaner Frank Lloyd Wright zählt zu den Architektur-Genies des 20. Jahrhunderts und gilt als Wegbereiter moderner Designs, die auch das Bauhaus beeinflussten. In Oak Park, einem Vorort von Chicago, lebte und arbeitete Wright viele Jahre und hinterließ im US-Bundesstaat Illinois zahlreiche Spuren.

19. März 2020

GROW SOME BEARD, MAN!

Gekommen, um zu bleiben: Wer dachte, der bärtige Mann wäre ein flüchtiger Trend wie Augenbrauen-Piercings oder Hosen, die in den Socken stecken, der irrte. Aber was tun, wenn die Gesichtsbehaarung mehr spärlich als männlich ausfällt? Nun, es gibt die Möglichkeit, Haare vom Hinterkopf in Wangen und Kinn zu implantieren (wir haben euch von unserem Selbstversuch in Mate #51 berichtet). Oder man regt den Bartwuchs auf ganz natürliche Weise an. Entscheidend für gesundes, kräftiges Haar nicht nur auf dem Kopf ist beispielsweise die Ernährung.

19. März 2020 Body m #58 zum mate.style.lab
17. März 2020

MULTIFUNKTION

Mandy Roos und Victoria Ledig haben sich während ihres Studiums an der Design Academy Eindhoven kennengelernt. Heute versuchen sie sich an dem Spagat zwischen praktischem Industriedesign und verspielter Leichtigkeit. So geschehen zum Beispiel bei ihrem Projekt „Softie Wanted“ für das Designerkollektiv Form&Seek.

13. März 2020

UPGRADE GURU

Als mich vor über dreißig Jahren das Meilen- und Punktefieber gepackt hat, habe ich hauptsächlich in der Luft, also beim Fliegen, Meilen gesammelt. Heute ist es anders. Es ist viel leichter, (Flug-)Meilen am Boden zu sammeln als in der Luft, ganz einfach nebenbei in deinem alltäglichen Leben: beim Essengehen, beim Einkaufen, ja selbst, wenn du deine Miete überweist. Jeder kann so pro Jahr genügend Meilen zusammenbekommen, dass es für einen Prämienflug in der Business-Class in die USA reicht – ohne unnütze Dinge zu kaufen oder mehr Geld als nötig auszugeben.