-
-
-
 
TRAIN TO TRANSFORM
Body
THE BEAR-NAKED CHEF
„Nothing BUTT good food!“
NATURAL ENERGIZER
Body
WARUM KRAFTTRAINING
UNSER LEBEN BESSER MACHT
„Ein Sixpack allein macht nicht schön. Krafttraining verbessert die Haltung und macht aus dem lahmenden Bürogaul schnell den agilen Bürohengst, den wir aus der BOSS-Werbung kennen.“
MICHAEL LUCAS:
HANDZAHMER ROCKSTAR
„Ich rauche nicht, ich habe noch nie Drogen genommen und ich trinke keinen Alkohol.“
14. September 2017

TRAIN TO TRANSFORM

Die meisten Fitnessprogramme zielen auf rein äußerliche Erfolge ab und versuchen gar nicht erst zu verbergen, dass sie lediglich kurzfristige Effekte erzielen. „In drei Wochen zur Strandfigur“ oder „Jetzt die Weihnachtspfunde loswerden“ heißt es auf den Covern diverser Fitnesstitel. Dave Catudal, Personal Trainer und Ernährungsexperte, probiert sich jedoch an einem ganzheitlichen Ansatz, der auch das seelische Wohlbefinden und sogar eine gesegnete Nachtruhe nicht vernachlässigt.

14. September 2017 Body m #50 zum mate.style.lab
29. August 2017

THE BEAR-NAKED CHEF

Rund 500.000 Klicks, und es werden immer mehr: Eigentlich wollte Adrian De Berardinis mit seinen Kochvideos lediglich sein neu gegründetes Catering-Unternehmen promoten, mittlerweile ist sein YouTube-Channel THE BEAR-NAKED CHEF ein zweites Standbein. Dabei ist Kochen für den Nackedei viel mehr als ein Geschäft, nämlich Familienerbe.

29. August 2017 Body m #50 zum mate.style.lab
7. April 2017

NATURAL ENERGIZER

Wenn Kaffee und Tee ihrem Zweck nicht mehr zur Gänze erfüllen und die Trägheit der Motivation davonläuft, greifen viele gerne zum Gummibärentrank aus dem österreichischen Fuschl am See. Ein anderer setzt auf Club-Mate, der fälschlicherweise oft als gesündere Alternative zum roten Bullen dargestellt wird, dabei aber immer noch halb so viel Zucker pro 100 Milliliter enthält wie die Konkurrenz mit Hang zum Extremsportsponsoring. Ein wieder anderer setzt bei Ermüdungserscheinungen auf literweise Cola. Was ein zuverlässiges Lösungsmittel für angebrannte Pfannenböden ist, wird doch auch als Muntermacher etwas taugen! Genau wie Red Bull und Club-Mate enthält die reguläre Coca Cola aber mehr raffinierten Zucker, als Ernährungsexperten und der Strandfigur lieb ist. Dabei gibt es nahezu unendlich viele natürliche Energizer. Manche sind sogar doppelt effektiv und regen nicht nur den Geist, sondern auch die Libido an – Äpfel zum Beispiel oder Maca; die neue alte Wunderwurzel aus Südamerika.

7. April 2017 Body m #46 zum mate.style.lab
23. Februar 2017

WARUM KRAFTTRAINING UNSER LEBEN BESSER MACHT

Es riecht nach Schweiß – im schlimmsten Fall nach alten Socken ­–, aus allen vier Ecken schwelt leise, aber noch so laut, dass man es nicht ignorieren kann, das neue Pitbull-Album und dein Ex ist da. Die wenigsten Fitnessstudios hatten das Glück, jemals einen Innenarchitekten kennenzulernen, am Eingang werden die Mitglieder von fanatisch lächelnden Pappaufstellern begrüßt, die von der Sonne schon ganz bleich sind. Drei bis fünf Mal die Woche zwängt sich der gemeine Studiogänger in Polyester und viel zu teure Sportschuhe, die er eigentlich nicht braucht, denn auf dem Laufband sieht man ihn selten. Dicke Muckis stellen TV-Werbung und Printkampagnen der Studios in Aussicht – und so auszusehen wie die Helden aus den großen Hollywood-Blockbustern. Dabei ist ein nicht unwesentlicher Faktor beim Aufbau von Muskelmasse die genetische Disposition. Und das Zac-Efron-Sixpack wird sowieso in der Küche konzipiert, nicht auf der löchrigen Studiomatratze. Warum also überhaupt schwitzen, stöhnen, muskelkatern? Darum!: Hier sind zehn gute Gründe, warum Krafttraining das Leben besser macht.

23. Februar 2017 Body m #46 zum mate.style.lab
29. Dezember 2016

MICHAEL LUCAS: HANDZAHMER ROCKSTAR

Mit „Michael Lucas’ La Dolce Vita“ drehte er den teuersten schwulen Erotikfilm aller Zeiten. Lange war er selbst einer der gefragtesten Darsteller. Seit seiner Gründung 1998 ist Lucas Entertainment eines der erfolgreichsten Filmstudios für Erwachsenenstreifen. „Men of Israel“ war der erste Porno mit ausschließlich israelischen Darstellern. 2012 gab Michael Lucas sein Debüt als Dokumentarfilmer. Man würde meinen, der Unternehmer mit russischen Wurzeln führt ein Leben wie ein Rockstar, aber: Michael lebt eher wie ein Mönch als wie man es von einem Pornostar erwarten würde. Der heute 42-Jährige trinkt nicht, raucht nicht, geht nicht aus und nimmt keine Drogen. Er trainiert fünf Mal die Woche und ist einer der leidenschaftlichsten Fürsprecher der sogenannten PreP-Behandlung – einer HIV-Präventionstherapie.

 

29. Dezember 2016 Body m #43 zum mate.style.lab