-
-
-
 
FILIPPO LORETI
die Luxus-Uhr zum Nicht-Luxus-Preis
FROM HERE TO NOW
Photography
VIKTOR STAHL
Superior Men’s Underwear
ROUGH JUNGLES
Photography
TRANSFORMER BAG
Carry you into the future!
26. Mai 2020

FILIPPO LORETI

„Redefining“, „Luxury Watches“ und andere Schlagworte sollen beim Shopping ein Gefühl von Opulenz und Tradition aufkommen lassen. Und dann noch der Brandname: Filippo Loreti. Ach, wie schön italienisch das doch klingt! Tatsächlich ist das Uhrenlabel mit dem Singsang im Namen noch keine sechs Jahre alt und wurde von zwei Brüdern in San Francisco gegründet. Die Produktion findet, anders als das Branding vermuten lässt, nicht in Italien statt, sondern in der chinesischen Hightechmetropole Shenzhen. Wir stellen euch die erfolgreichste Kickstarter-Uhr der Welt vor.

14. Mai 2020

FROM HERE TO NOW

Für das Shooting der Ausgabe #58 begaben wir uns in die Suite im Hotel am Steinplatz und auf die Straßen von Berlin. Mit dabei waren unter anderem smarte Sweater von camel active, Uhren von DAVOSA und Handtücher von Badtextil-Experte Feiler. Nach dem Klick geht es zur Strecke und dem Backstage Video!

9. März 2020

VIKTOR STAHL

Körbchengröße für den Mann: Wer kennt es nicht? Es klemmt, es drückt, es schneidet ein. Herkömmliche Unterwäsche für den Mann richtet sich an die breite Masse und viele Hersteller greifen auf etablierte Größenmodelle zurück. Bund und Cup-Größe werden über einen Kamm geschert. Das ist nun vorbei.

18. August 2019

ROUGH JUNGLES

Vom Member-Manager zum Initiator des coolsten Living Space in der deutschen Hauptstadt. Oder besser: der coolsten Living Gallery, denn das aptm in der Lindower Straße 18 in Berlin-Wedding ist eine liebevoll kuratierte Ausstellung von einzigartigen Möbeln, Accessoires und Kunst – und eine Herzensangelegenheit seines Gründers Chris Glass. Für Mate #57 shooteten wir hier exklusiv mit Model und „New Body“-Award-Winner Sjard Roscher.

9. Juli 2019

TRANSFORMER BAG

Der Transformer A des kanadischen Backpack-Profis VENQUE ist wie ein Schweizer Taschenmesser. Eigentlich ist er noch besser als ein Schweizer Taschenmesser, denn einige Teile lassen sich komplett herausnehmen, und so ist der Transformer A nicht nur ein Gepäckstück, sondern eigentlich vier.