-
-
-
 
NOWHERE FAR
Photography
MEIN RECHT ZU FUNKELN
Riccardo Simonetti
DIGTIAL ISLANDS
Culture
STRANGE COLLECTIONS
Die fünf ungewöhnlichsten Museen der Welt
TORAKKU YARO
Photography
23. September 2018

NOWHERE FAR

Quasi als Gegenentwurf zur hyper-scharfen und hyper-colorierten Instagram-Bildwelt junger Fotografen und Hobbyfotografen hat Nicholas Hughes innerhalb von 15 Jahren – eine halbe Ewigkeit im Vergleich zum Insta-Tempo der Apple-Generation – diese wunderschöne Serie von Naturaufnahmen geschaffen. Das Besondere: alle Fotos sind nur wenige Gehminuten oder direkt vor dem jeweiligen Zuhause des Fotografen entstanden. Die unterschiedlichen Lichterverhältnisse und wechselnde Jahreszeiten aber erwecken den Eindruck, Hughes wäre um die halbe Welt gereist.

23. September 2018 Culture m # zum mate.style.lab
19. September 2018

MEIN RECHT ZU FUNKELN

Für die Jubiläumsausgabe von Mate 2016 verfasste Insta-Star Riccardo Simonetti einen Gastbeitrag über Männer mit langen Haaren und was es eigentlich bedeutet ein Mann zu sein. Kurze Zeit später stand er gemeinsam mit Mate-Chefredakteur Felix Just für unser Format „In Bed with Mate“ vor der Kamera. Mittlerweile moderiert er diverse Beiträge im Fernsehen und ist aus unser aller Social Media gar nicht mehr wegzudenken. Am 28.9. erscheint mit „Mein Recht zu Funkeln“ (Community Editions) das erste Buch des charmanten Selfmade-Superstars.

19. September 2018 Culture m # zum mate.style.lab
19. August 2018

DIGTIAL ISLANDS

Eine Insel mit zwei Bergen und einem Windrad und einem Karussell und einem Haus und einer Fabrik … Die fantastischen Bilder von Designer Fabio Araujo zeigen eine Art Mikrokosmos wie in einer Schneekugel. Nur ohne die Kugel und ohne Schnee. Kein Wunder: der Künstler lebt in Abu Dhabi.

19. August 2018 Culture m # zum mate.style.lab
2. Juni 2018

STRANGE COLLECTIONS

Überraschend, außergewöhnlich, bizarr: Während sich die meisten Museen den großen Themen der Naturwissenschaften oder der Kunst verschrieben haben, widmen sich einige wenige echten Nischenprodukten und -objekten. Da wäre zum Beispiel das Penismuseum in Reykjavík, das Islandfans vielleicht bereits ein Begriff ist, oder das Toilettenmuseum in Indien. – Und wo kloppen sich die Menschen förmlich darum, mit der nächsten behämmerten Idee viel Geld zu verdienen? Genau, in Japan. Kein Wunder also, dass gleich zwei unserer Top 5 der seltsamsten Museen aus dem Land der aufgehenden Sonne stammen.

20. Mai 2018

TORAKKU YARO

Kapselhotels, erwachsene Männer, die von Comicfiguren träumen, das Penisfest: eigentlich dachten wir, wir wüssten schon jede Merkwürdigkeit über das Land der aufgehenden Sonne – aber wer hätte gedacht, das auch das Dekorieren eines Trucks zu den Traditionen Japans gehören?