-
-
-
 
CHICAGO:
AMERIKAS ARCHITEKTURMETROPOLE
Travel
SONNE, MOND UND STERNE
Design
SKY HIGH GARDEN
Design
JAJA CHURCH
Design
DIE GANZE ERDE
AUF 11 STOCKWERKEN
„Das halb durchsichtige, halb milchige Megakonstrukt ist eine gewaltige Erinnerung an all das, was wir für fließend Wasser und eine schnelle Internetverbindung aufgegeben haben.“
19. August 2017

CHICAGO: AMERIKAS ARCHITEKTURMETROPOLE

Es sieht ein bisschen aus wie ein Vulkan, zu seinen Ausläufern hin gibt es hier und da ovale Löcher. Auf dem Krater sitzt eine kreisrunde Aussichtsplattform, die zu schweben scheint: 400 Millionen US-Dollar sollte das neue Lucas Museum of Narrative Art kosten. Die neue Kulturstätte sollte nicht nur ein Hort unserer modernen Erzählkultur sein, es war auch der erste Versuch der Stadt, sich ihren Titel als DIE Architekturmetropole Amerikas zurückzuerobern. Der Zuschlag ging dann aber an eine andere Stadt. Chicago erlebt architektonisch trotzdem eine Renaissance.

19. August 2017 Travel m #49 zum mate.style.lab
15. Juli 2017

SONNE, MOND UND STERNE

Für Shanghais neues Planetarium im Lingang District stand niemand geringes als das Universum selbst Modell. Das Ennead Architekturbüro aus New York hat die drei Grundformen – das Auge, der invertierter Dom und die Sphäre – Sonne, Mond und Sternen nachempfunden, die in orbitaler Bewegung zueinander stehen zu scheinen. Der Garten rund um das Planetarium führt diese Bewegung fort. 2020 sollen erste Besucher empfangen werden.

15. Juli 2017 Design m # zum mate.style.lab
13. Mai 2017

SKY HIGH GARDEN

Zwei Stockwerke, ein Indoor-Pool mit Ausblick, ein eigener Garten mit einer Gruppe von Bäumen und bis zu 7 Meter hohe Decken: was nach einem Häuschen im Grünen klingt, ist tatsächlich das Apartment des englischen Architekten Ian Simpson im 47. Stock des Beetham Towers in Manchester. Als er und sein Architekturbüro beauftragt wurden, den Tower im Zentrum der Metropole zu entwerfen, machte Simpson gleich Platz für sein Traum-Penthouse über den Wolken. Anlässlich des zehnten Geburtstags des Hochhauses lud Simpson das Kamerateam der Architekturplattform NOWNESS zu sich nach Hause ein. Die spektakulären Bilder hier:

28. April 2017

JAJA CHURCH

Minimalistisch, bescheiden, öffentlich: Ist das die Zukunft sakraler Architektur? Diese Kirche im Kopenhagener Stadtteil Sydhavnen wird nach Fertigstellung das erste neue Gotteshaus der dänischen Hauptstadt seit 1989 sein. Das heimische Architekturbüro Jaja Architects hat für seine Idee eines Tortenbaus den Zuschlag erhalten. Der Bau wird vornehmlich aus weißem Backstein und Holz im Inneren bestehen, die Terrasse, die sich um das Gebäude schlängelt ist jederzeit für die Öffentlichkeit zugänglich und ist mit einem Kanalsystem ausgestattet. Bei heftigen Regenfällen entstehen kleine Wasserfälle, die sich an der Fassade ergießen.

28. April 2017 Design m # zum mate.style.lab
4. April 2017

DIE GANZE ERDE AUF 11 STOCKWERKEN

1.400 Stunden im Jahr verbringt der Durchschnittsdeutsche am Arbeitsplatz. Das sind rund 250 Tage im Jahr und bei einem Rentenregelalter von 67 Jahren und einem Eintritt ins Berufsleben im 19. Lebensjahr 12.250 Tage seines Lebens. 29 Tage im Jahr ist er beurlaubt. Der „normale“ Deutsche verreist dann nach Italien oder Spanien. Die wenigsten schaffen es über die Grenzen der EU hinaus. Der Großteil bleibt sowieso am allerliebsten zu Hause und macht in Deutschland Urlaub. Eine fortschreitende Emigration aus ländlichen Gebieten und der Boom urbaner Wohnwelten bringt Otto Normal um noch mehr Reize. Das polnische Designstudio BOMP hat einen Erlebnis-Tower erdacht, der das visuelle, haptische, olfaktorische und selbst kinästhetische Bewusstsein seines Besuchers herausfordern will – und das in elf aufregenden Landschaften, auf elf Stockwerken und auf einer Grundfläche von gerade einmal 300 x 100 (theoretischen) Metern.