-
-
-
 
mit den Experten ins Südliche Afrika
Travel
JOHANNESBURG
City of Gold and Creativity
LUXUSCAMPEN:
SAFARI IM KRÜGER-PARK
„Da die Hauptlodge am Fluss gelegen ist, kann man selbst zum High Tea Nilpferde im Wasser sehen oder Gazellen auf dem Weg begegnen.“
GARDEN ROUTE
Travel
29. Juni 2019

SOUTH AFRICAN AIRLINES

South African Airways (SAA) fliegt täglich nonstop und über Nacht von München und Frankfurt zum Drehkreuz Johannesburg. Von dort aus bietet SAA gemeinsam mit den Partnern Airlink, SA Express und Mango Airlines zahlreiche Verbindungen ins Südliche Afrika an, unter anderem nach Kapstadt, Windhoek, in den Krügernationalpark und an die Viktoriafälle.

13. Januar 2017

JOHANNESBURG

Aufgewachsen in Port Elizabeth, ganz im Süden des Landes, bin ich mit dem Meer groß geworden – ja, mit Delfinen zu schwimmen gehörte für mich zum Alltag. Nach meinem Schulabschluss verschlug es mich nach Kapstadt. Dort gab es zwar viele schöne Männer, aber ich vermisste den Indischen Ozean. Erst nach einigen zugegebenermaßen wunderbaren Jahren bei der südafrikanischen Marine und einem Job bei einer Reederei landete ich in Johannesburg.

26. Oktober 2016

LUXUSCAMPEN: SAFARI IM KRÜGER-PARK

Der Kruger National Park im nordöstlichen Teil Südafrikas gilt noch immer als einer der bekanntesten Nationalparks des Kontinents. Seit der Neueröffnung des Flughafens Skukuza, der direkt im Park liegt, ist der Zugang noch einfacher geworden. Zumindest für Gäste im südlichen und mittleren Teil des Parks ist ein Mietwagen jetzt völlig überflüssig geworden, da man sich nun von den Mitarbeitern der Lodges abholen lassen kann. Die Nachbarlodges Singita Lebombo und Singita Sweni liegen ebenfalls in guter Reichweite zum Flughafen und erstrecken sich auf einer Fläche von 15.000 Hektar. Mit nur sechs luxuriösen Häusern für zwölf Gäste gehört Sweni zu den Highend-Angeboten der sogenannten Private Game Reserves, denen für einigen Jahren gestattet wurde, im Krüger-Park eigene Anlagen zu betreiben, und ist Mitglied der „Relais & Chateaux“-Gruppe.

15. Oktober 2016

GARDEN ROUTE

Eine der größten Herausforderungen für den ersten Südafrikabesuch besteht darin, aus der Vielfalt des Landes in begrenzter Form die persönlichen Highlights auszuwählen. Das Western Cape, die Provinz um Kapstadt herum, ist vermutlich ein idealer Einstieg in ein Land, das mehr als doppelt so groß ist wie die Bundesrepublik. Im Western Cape findet sich nicht nur die Urlaubsmetropole Kapstadt mit ihren angrenzenden Weingebieten, hier sind auch Walbeobachtungen und sogar Safari-Ausflüge möglich. Viele dieser Eindrücke lassen sich auf einer Fahrt über die Garden Route von Kapstadt die Küste des Indischen Ozeans entlang nach Port Elizabeth verbinden, von wo aus auch wieder Flüge zu den beiden internationalen Flughäfen möglich sind.