-
-
-
 
SCHAFFEN WIR DAS SCHON?
Architektur gegen den Klimawandel
SINGULARITY
Photography
THIS IS EARTH
Photography
LEFT TO ROT
Photography
BEAUTIFUL CONCRETE
Design
24. Juli 2018

SCHAFFEN WIR DAS SCHON?

Weltweit verzeichnen die Wetterstationen bis dato unerreichte Temperaturrekorde, die Klimaschützer schreien auf. Wer die fortschreitende Erderwärmung noch immer für einen Hoax hält, liest wahrscheinlich seine Nachrichten auf bild.de. Ein globales Problem wie der Klimawandel verlangt nach einer globalen Lösung. Der Italiener Paolo Venturella schlägt deshalb ein Gebilde vor, so groß, dass es den Blick in den Himmel für viele Menschen nachhaltig verändern würde: Sein „Global Cooling Skyscraper“ soll bis in das Weltall reichen.

9. Juni 2018

SINGULARITY

Wir haben euch die minimalistischen Architekturfotografien des Kölners Florian W. Müller erstmals im Dezember 2016 vorgestellt. Mit „Singularity I“,„II“ und „III“ hat er im letzten Jahr außerdem eine neue Fotoserie vorgestellt, in deren Mittelpunkt die Darstellung von Hochhäusern steht.

16. April 2018

THIS IS EARTH

Nein, nein, die Bilder vom Berliner Fotografen Lars Stieger zeigen keine außerirdischen Fluggeräte, sondern ganz stinknormale Architektur von Menschenhand geschaffen. Allerdings fotografiert Stieger sie im Detail und verpasst ihnen eine Farbigkeit, die Ideen von extraterrestrischen Zivilisationen und Galaxien wandernden Ufos aufkommen lässt.

LEFT TO ROT

„Jedes verlassene Haus erzählt eine Geschichte, die vom Zeitpunkt seiner Errichtung bis hin zu dem Moment reicht, in dem es seinem Verfall überlassen wurde.“ Fotograf Austin Hodge ist fasziniert von den Ruinen seiner Heimatstadt Philadelphia und hat aus den Portraits verrottender Häuser eine Serie gemacht. Zu den Bildern geht es nach Klick.

1. April 2018

BEAUTIFUL CONCRETE

So schön kann schnöder Beton sein. William Hall hat in seinem Bildband „Concrete“ die schönsten Architekturfotografien gesammelt, die Betonbauten aus aller Welt zeigen. Von Museen, über Kirchen, bis hin zu gigantischen Bürogebäuden huldigt er dem Material, das viel zu oft als kalt und hässlich beschrieben wird.