-
-
-
 
VISTA
Oceania Cruises neustes Flottenmitglied
MSC EXPLORA JOURNEYS
Travel
IT’S TIME TO BREAK FREE
Kreuzfahrten mit NCL
S.S. LA VENEZIA
Everbybody's a Friend
PRINCE CHARMING
GAY CRUISE
Travel
11. August 2022

VISTA

Die internationale Kreuzfahrtreederei Oceania Cruises, die für ihre kulinarischen Angebote und außergewöhnlichen Routen bekannt ist, hat den Namen ihres neusten Flottenmitglieds verlauten lassen: Die Vista wird das erste von zwei neuen Schiffen der „Allura“-Klasse sein und Platz für 1.200 Gäste bieten. Das damit siebte Boutique-Schiff der Reederei wird in der italienischen Werft Fincantieri gebaut und soll ab 2023 auf Reisen gehen. Ein noch unbenanntes Schwesterschiff wird im Jahr 2025 debütieren.

11. August 2022 Travel m #67 zum mate.style.lab
6. Mai 2022

MSC EXPLORA JOURNEYS

Das erste von vier neuen Luxusschiffen wird 2023 in See stechen und über 461 Suiten mit raumhohen Fenstern und einer privaten Terrasse verfügen. Die Suiten beginnen bei 35 Quadratmetern und gehören damit zu den geräumigsten in dieser Kategorie. Die großzügigen Außendecks werden auf mehr als 2.500 Quadratmetern drei Außenpools und 64 exklusive Cabanas bereithalten.

26. April 2022

IT’S TIME TO BREAK FREE

An Bord der Lifestyle-Flotte von Norwegian Cruise Line (NCL) sind über 450 faszinierende Orte rund um den Globus zu entdecken.

26. April 2022 Travel m # zum mate.style.lab
14. April 2022

S.S. LA VENEZIA

Als Solomon Tollman 1920 sein erstes Hotel in der Nähe von Johannesburg eröffnete, konnte er nicht ahnen, dass er ein Familienimperium schaffen würde, das den Urlaub von Menschen weltweit organisiert. Zunächst folgten weitere Hotels in Südafrika, dann kam die Apartheid. Sein Sohn Stanley lernte in dieser Zeit seine zukünftige Ehefrau Beatrice kennen, die als Küchenhilfe in einem der Hotels arbeitete. In den frühen 1980er-Jahren war es in Südafrika eigentlich unmöglich, eine solche Ehe zwischen Arm und Reich zu schließen. Die beiden taten es trotzdem und Beatrice machte bald darauf Karriere.

1. April 2022

PRINCE CHARMING GAY CRUISE

Die Größe spielt eine Rolle, besonders dann, wenn man auf einer Kreuzfahrt das Meer nicht nur aus der Ferne sehen möchte. Auf großen Schiffen schaut man aus bis zu siebzig Meter Höhe auf die Wellen. Bei einer Gay Cruise mit dem Schweizer Veranstalter Prince Charming kann man aus etwa fünfzig Zentimetern von der großen Plattform am Heck ins Meer steigen. Und das zu beinahe jeder Tageszeit. Wen fünf oder elf Meter nicht schrecken, der darf auch vom Bug oder Sonnendach ins glasklare Wasser springen.