-
-
-
 
MASSIMO LISTRI
die schönsten Bibliotheken der Welt
8. Januar 2021

MASSIMO LISTRI

Lesen ist out? Von wegen! Auch wenn immer mehr Menschen immer mehr Zeit am Smartphone verbringen – durchschnittlich sind es täglich 2,1 Stunden, bei den Jüngeren sogar bis zu vier Stunden! –, bleibt der Umsatz des Buchhandels von den neuen Medien quasi unberührt. So konnten die Verlage, Warenhäuser und Sortimente gemeinsam in 2018 sogar 3 Millionen Euro mehr einnehmen als im Vorjahr (Gesamtumsatz: 9,134 Milliarden). Die Zahl der Bibliotheken sinkt dagegen seit Jahren. Heute gibt es in Deutschland noch knapp 10.000 Standorte. Die gleiche Entwicklung lässt sich auch in anderen Ländern beobachten. Dabei sind einige Büchersammlungen auch einen Besuch wert, selbst wenn man nie ein Buch in die Hand nehmen würde.

Die schneeweißen Decken und die grauen und rosafarbenen Marmorkacheln auf dem Boden ergeben von oben betrachtet ein Kreuz. An den Wänden strecken sich zu beiden Seiten Holzregale in die Höhe, die über 36.000 seltene Bücher der vergangenen sechs Jahrhunderte beherbergen. Die Bibliothek des Palacio Nácional de Mafra in Portugal ist 85 Meter lang, 9,5 Meter breit und zählt zu den schönsten der Welt. Neben Büchern, Besuchern und allerlei antiker Gegenstände tummelt sich außerdem eine Fledermauskolonie in den Rokokohallen. Die Tiere werden nachts frei gelassen und bekämpfen Schädlinge.

Ob private Sammlungen, Klosterarchive oder Büchersäle großer Universitäten; Bibliotheken waren schon immer ein Ort kontemplativer Ruhe und grenzenloser Träume. Georg Ruppelt hat gemeinsam mit Elisabeth Sladek die eindrucksvollsten von ihnen gefunden und in dem Buch „Massimo Listri. Die schönsten Bibliotheken der Welt“ vereint. Unter den Fundstücken: die Vatikanische Apostolische Bibliothek, die Trinity College Library in Dublin oder eben auch die Bibliothek des Palacio Nácional de Mafra. Massimo Listri war selbst einmal Bibliothekar und leitete unter anderem die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel und die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover als Direktor.

Wer noch mehr schöne Bibliotheken sehen will, wird auf der Website des französischen Fotografen Thibaud Poirier fündig. /// www.thibaudpoirier.com

 

Massimo Listri, die schönsten Bibliotheken der Welt, Georg Ruppelt & Elisabeth Sladek, erschienen im TASCHEN Verlag, 560 Seiten, 29 x 39,5 cm

 

Text: Felix Just

8. Januar 2021 Design m # zum mate.style.lab