-
-
-
 
WEST COAST
Kalifornien
23. November 2019

WEST COAST

Der Norden Kaliforniens ist bekannt für seine exzellenten Weine, die raue Pazifikküste und duftende Redwood-Wälder. Rund um die schwule Metropole San Francisco finden sich neben großartiger Natur auch sehenswerte Städte wie Berkley und die Hauptstadt Sacramento.

BERKELEY

Kunst, Kultur und leckeres Essen – die in der Bucht von San Francisco gelegene Universitätsstadt Berkeley bietet eine abwechslungsreichen Kontrast: Das futuristisch designte UC Berkley Art Museum and Pacific Film Archive (BAMPFA) widmet sich der visuellen Kunst und präsentiert jährlich über 20 Ausstellungen und 450 Filmprogramme. Im Chez Panisse kommen dagegen Feinschmecker auf ihre Kosten. Das Restaurant von Alice Waters gilt als Keimzelle der modernen kalifornischen Küche und serviert ein täglich wechselndes 4-Gänge-Menü. Für eine stilvolle Übernachtung sorgt das Shattuck Plaza. Das 1910 eröffnete Haus ist ein gelungenes Beispiel für ein gekonnt modernisiertes Boutiquehotel, das sein architektonisches Erbe dennoch nicht verleugnet. / www.visitberkeley.com

SONOMA COUNTY

Seit jeher gilt die Region um den Russian River als das Naherholungsgebiet für die schwule Community aus San Francisco. Im kleinen Örtchen Guernville finden sich neben dem Gay Resort The Woods auch das trendige Auto Camp Russian River, in dem man in historischen Wohnwagen die Nacht verbringen kann. Von hier aus ist es nur ein kurzer Weg in das Armstrong Redwoods State Natura Reserve oder in das als Drehort von Hitchcocks „Die Vögel“ bekannte Bodega Bay. Im Sonoma Valley dreht sich dagegen alles um Wein. Zahlreiche Weingüter wie die Fort Ross Vineyards laden zu Touren mit anschließender Verköstigung ein. Zu den Höhepunkten zählt das im Juni stattfindende Gay Wine Weekend, bei dem schwule Weinliebhaber ein Wochenende lang die besten Weine und Speisen der Region probieren und miteinander feiern. / www.sonomacounty.com

SACRAMENTO

Als Hauptstadt Kaliforniens blickt Sacramento als einstige Goldgräbersiedlung auf eine bewegte Geschichte zurück. Heute ist die gut 500.000 Einwohner zählende Stadt stolz auf ihre lokalen Produkte, die man auf Bauernmärkten und in zahlreichen Restaurants wiederfindet. Eines dieser „Farm-to-Fork“-Lokale ist das Mulyaney’s B&L, dessen Menüs sich nach dem saisonalen Angebot richtet. Weine der Region probiert man am besten in der Old Sugar Mill, die insgesamt 15 verschiedene Weingüter repräsentiert. Spannende Perspektiven erlebt man während der Old Sacramento Underground Tour, bei der die Teilnehmer mehr darüber erfahren, wie sich die Stadt mittels durch das Anheben von Häusern und Straßen vor Hochwasser schützte. Stilvoll übernachten kann man im neu eröffneten The Sawyer, einem Haus der LGBT-freundlichen Kimpton Hotels, das mit seinem Pooldeck ein Hotspot im Herzen von Sacramentos Innenstadt ist. /// www.visitsacramento.com

23. November 2019 Travel m #57 zum mate.style.lab