-
-
-
 
A CLOSER LOOK
Design
HEARING PROFILE
Design
SKATE!
Design
VIRGIN GALACTIC
Weltraumtourismus zum Greifen nah
AUF ZU NEUEN UFERN
Yacht-Konzepte aus dem Zukunftslabor
8. September 2020

A CLOSER LOOK

Single-Bude, aber keine Lust, auf das Heimkinoerlebnis per Beamer zu verzichten? Der HF85JS Allegro Full HD Laser Projektor von LG hat zwar einen wahnsinnig sperrigen Namen, benötigt dafür aber für die Projektion von Filmen auf die Wand umso weniger Platz.

1. September 2020

HEARING PROFILE

Wohl schöner nie, ward je ein Kopfhörerpaar! Die H3 Wireless Headphones von EVEN sehen mit ihren Walnussholz-Muscheln nicht nur wahnsinnig schön aus, sie sind vor allem aufgrund der einzigartigen EarPrint Technology etwas ganz Besonderes.

25. August 2020

SKATE!

Lange hat es gedauert, bis auch der Innovationsstandort Deutschland das Fahren von E-Scootern endlich gesetzlich geregelt hat. Seit über einem Jahr dürfen elektrisch betriebene Tretroller auch auf deutschen Straßen fahren. Aber nur dann, wenn kein Fahrradweg vorhanden ist. Außerdem besteht eine Versicherungspflicht für die neue Fahrzeugklasse. Eine Regelung für E-Skateboards und andere Elektrokleinstfahrzeuge ohne Lenkstange bleibt das Verkehrsministerium bislang schuldig. Das Fahren ist also weiterhin nur dort möglich, wo die StVO nicht greift. Jede Menge Spaß machen die Boards trotzdem.

18. August 2020

VIRGIN GALACTIC

Seitdem wir von der Existenz des Weltraums wissen, träumen wir von der Reise ins All. 1961 rückte die Menschheit diesem Traum ein Stückchen näher, als Juri Gagarin als erster Mensch das Schwerefeld der Erde verließ. In der Folge gab es bis heute zahlreiche bemannte Expeditionen ins All, doch nun stellt sich die nächste Frage: Wann können eigentlich auch „normale“ Menschen in den Orbit reisen? Um genau zu sein, gab es die ersten Weltalltouristen schon in den frühen 2000ern. Für rund 20.000.000 US-Dollar reiste Dennis Tito 2001 zur ISS. Nach ihm gab es sechs weitere Menschen, die bereit waren, mehrere Millionen US-Dollar für einen ähnlichen Trip zu bezahlen. Nun soll Weltalltourismus massentauglich werden.

14. August 2020

AUF ZU NEUEN UFERN

Mit seinem Konzept der Megayacht „Shaddai“ bringt Designer Gabriele Teruzzi seinen Wunsch zum Ausdruck, alle konventionellen Schiffsbauten hinter sich zu lassen. Dazu passend stammt der Name aus dem Alten Testament als eine eher selten benutzte Bezeichnung Gottes, die auf dessen unbeherrschte Seite anspielt.